Arzneimittelforschung und -entwicklung

Forschung und Entwicklung im Pharmabereich verfolgen das Ziel, die Möglichkeiten zur Diagnose, zur kausalen bzw. symptomatischen Therapie oder der Prävention von Krankheiten zu erweitern, zu verbessern und bestehende Lücken zu schließen. Innovationen werden in der pharmazeutischen Industrie daher in einer Vielzahl von Bereichen erarbeitet:

  • Neue Wirkstoffe (chemisch definierte Wirkstoffe, definierte Naturstoffe, Phytopharmaka,Biopharmazeutika und Analogwirkstoffe (Molekülvarianten bekannter Wirkstoffe mit ähnlicher chemischer Struktur)
  • Neue Darreichungsformen und neue spezifisch wirksame Arzneimittelkombinationen
  • Erweiterungen der Anwendungsgebiete vorhandener Wirkstoffe
  • Spezifische Verbesserungen bekannter Wirkstoffe, neue Applikationsformen
  • Andere neue Behandlungsmöglichkeiten
  • Verbesserte oder neue Herstellungsverfahren von Wirkstoffen


Bei allen Innovationsformen ist ein hoher Aufwand für F&E, Prüfung und Zulassung erforderlich. Häufig können mit minimalen Änderungen der Molekülstruktur eines Stoffes unerwünschte Nebenwirkungen reduziert, die Wirkung bei reduzierter Dosis erhöht oder seine Verfügbarkeit im Organismus verbessert werden. Verbesserungen in der Darreichung können den Nutzen erhöhen, die Anwendung erleichtern oder die Dosierung verbessern. Schrittweise Verbesserungen sind damit wie in allen anderen Wirtschaftszweigen auch - man denke nur an den Automobilbau oder die Computerbranche - ein essentieller Bestandteil des Fortschritts in der Pharmaindustrie.

Neue Herstellungsverfahren tragen häufig dazu bei, dass Produkte in größerer Menge, verbesserter Qualität oder verringerten Kosten zur Verfügung gestellt werden können. Gerade bei Therapien, die aufgrund aufwändiger Herstellungsverfahren sehr teuer sind, können durch diese Maßnahmen die Verfügbarkeit für Patientinnen und Patienten erhöht und die Gesundheitssysteme entlastet werden.

Innovationen sind zudem eine treibende Kraft für die erfolgreiche Entwicklung von Pharmaunternehmen. Neue Wirkstoffe, Darreichungsformen und Produktionsverfahren sichern somit auch Beschäftigung am Standort Deutschland.