Fragen zum Arzneimittelgebrauch? Zentrale Hotline für Blinde und Sehbehinderte hilft weiter

Für blinde oder sehbehinderte Menschen steht ab sofort eine gebührenfreie Hotline zu Fragen zur Anwendung ihres Arzneimittels zur Verfügung. Diese ist innerhalb des Bundesgebietes zu den üblichen Geschäftszeiten erreichbar.

Wählen Sie Tel. 0800 1236321 und Sie werden über die Kontaktstelle mit dem verantwortlichen Unternehmen Ihres Arzneimittels verbunden. Die Gebrauchsinformation wird dann je nach Wahl vorgelesen oder in anderer geeigneter Form zugänglich gemacht. Steht die gewünschte Information bereits über den PatientenInfo-Service der Roten Liste Service GmbH in elektronischer Form zur Verfügung, kann der Mitarbeiter der zentralen Kontaktstelle Sie direkt mit der Hörversion der Gebrauchsanweisung verbinden.

Bedenken Sie bitte, dass die Hotline weder Beratung noch anderweitige Informationen über Arzneimittel geben kann. Nebenwirkungsmeldungen können nicht entgegengenommen werden.

Die zentrale Kontaktstelle wurde auf Initiative der Pharmaverbände BPI, BAH, vfa und Pro Generika eingerichtet und soll dem lang gehegten Wunsch von Patientenverbänden nachkommen, Gebrauchsinformationen in Formaten verfügbar zu machen, die für blinde und sehbehinderte Personen geeignet sind.