Gemerkte Downloads

Ihre Merkliste ist noch leer.

Diskussion zum Arzneiverordnungs-Report 2012

"Sparpotenzial" ist DAS Zauberwort der Gesundheitspolitik. Vermutete oder tatsächliche Einsparmöglichkeiten sind Ausgangspunkt vieler gesundheitspolitischer Reformen, ihre Ausnutzung ist je nach Standpunkt Traum oder Alptraum der Akteure. Die Konsequenzen können dramatisch sein - für Anbieter, Krankenkassen, Versicherte und Patienten. Das gilt besonders für die Arzneimittelversorgung.

Doch wie belastbar sind eigentlich die Berechnungen und ihre Grundlagen, auf denen viele Reformen im Arzneimittelmarkt gebaut sind? Werden mit hohem Anspruch veröffentlichte Zahlen durch hinreichende Evidenz gestützt? Lässt sich auf dieser Basis eine rationale Politik begründen?

Der Bundesverband der Pharmazeutischen Industrie (BPI) hat die renommierten Wirtschaftswissenschaftler Prof. Dr. Dieter Cassel, Universität Duisburg-Essen und Prof. Dr. Volker Ulrich, Universität Bayreuth gebeten, Aussagen zu Sparpotenzialen unterschiedlicher Autoren methodisch zu überprüfen. Die Ergebnisse dieser Prüfung, wie auch eine Überprüfung der vom Arzneiverordnungs-Report publizierten Ländervergleiche stellen wir zur Diskussion.

Downloads zur Diskussion

Datei Größe
Datei 1 bis 10 von insgesamt 13
2012-09-27 BPI PM AVR 60 KB Download Merken
2012-09-26 BPI-Pressekonferenz - Zusammenfassung der AVR-Analyse 46 KB Download Merken
2012-09-26 BPI-Pressekonferenz - Vergleich Deutschland Schweden 2011-2012 253 KB Download Merken
2012-09-26 BPI-Pressekonferenz - Vergleich Deutschland GB GH 6 25 211 KB Download Merken
2012-09-26 BPI-Pressekonferenz - Vergleich Deutschland GB GH 12 5 210 KB Download Merken
2012-09-26 BPI-Pressekonferenz - Statement Dr. Martin Zentgraf 38 KB Download Merken
2012-09-26 BPI-Pressekonferenz - Präsentation Dr. Norbert Gerbsch 0.9 MB Download Merken
2012-09-26 BPI-Pressekonferenz - Präsentation der Professoren Cassel und Ulrich 1.1 MB Download Merken
2012-09-26 BPI-Pressekonferenz - Podiumsliste 30 KB Download Merken
2012-09-26 BPI-Pressekonferenz - PM AVR 54 KB Download Merken