Pharma-Daten 2017

Pharmadaten

BPI zur Bundestagswahl 2017

BPI-Positionen zur BTW 2017

AMNOG-Daten 2017

AMNOG-Daten

Pharmareport

Newsletter der Pharmazeutischen Industrie

SecurPharm

Pressemitteilung vom 06.02.2003 Nachricht vom 06.02.2003

BPI: Ulla Schmidt hat nichts aus Denkzettel-Wahlen gelernt

Zu den heute vorgelegten Eckpunkten einer Gesundheitsreform erklärt der Hauptgeschäftsführer des BPI, Henning Fahrenkamp: weiter »

Pressemitteilung vom 22.01.2003 Nachricht vom 22.01.2003

BPI verlangt von Bundesregierung Verzicht auf Arzneimittelpositivliste

Der Bundesverband der Pharmazeutischen Industrie (BPI) hat die Bundesregierung aufgefordert, auf das geplante Arzneimittel-Positivlisten-Gesetz zu verzichten. Bei einer Pressekonferenz erhob der Verband heute in Berlin schwere juristische, medizinisch-pharmazeutische und ökonomische Einwände gegen... weiter »

Pressemitteilung vom 16.01.2003 Nachricht vom 16.01.2003

Angesichts immer neuer Finanzlöcher der GKV: BPI fordert Schluss mit Verschiebebahnhöfen

Angesichts der nahezu täglich verbreiteten Hiobsbotschaften über immer neue Finanzlöcher in der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) hat der Bundesverband der Pharmazeutischen Industrie (BPI) gefordert, endlich die „Verschiebebahnhöfe“ zu stoppen. „Es kann nicht ständig über die Verbreiterung... weiter »

Pressemitteilung vom 14.01.2003 Nachricht vom 14.01.2003

BPI begrüßt Klage Baden-Württembergs gegen Zwangsrabatt

Der Bundesverband der Pharmazeutischen Industrie (BPI) begrüßt, dass die baden-württembergische Landesregierung heute eine Normenkon-trollklage gegen das Beitragssatzsicherungsgesetz einreicht. „Damit besteht Hoffnung, dass ein Gesetz gestoppt wird, das den pharmazeuti-schen Unternehmen in... weiter »

Pressemitteilung vom 18.12.2002 Nachricht vom 18.12.2002

Entwurf des Positivlistengesetzes verstößt gegen europäisches Recht – Entscheidungen objektiv nicht überprüfbar

Der Entwurf des sogenannten Positivlistengesetzes verstößt gegen die EU-Transparenzrichtlinie und verletzt damit geltendes europäisches Recht. Das hat der Bundesverband der Pharmazeutischen Industrie e. V. (BPI) in einem Schreiben an die Europäische Kommission deutlich gemacht. Deshalb fordert der... weiter »

Pressemitteilung vom 17.12.2002 Nachricht vom 17.12.2002

BPI bedauert Karlsruher Entscheidung zu Festbeträgen – Politisches Ende der Regelung absehbar

Mit Bedauern hat der Bundesverband der Pharmazeutischen In-dustrie e.V. (BPI) die heutige Entscheidung des Bundesverfas-sungsgerichts zur Kenntnis genommen, wonach die Festbetrags-regelung verfassungskonform sei. „Es bestehen weiterhin schwer-wiegende rechtliche Bedenken, die in Karlsruhe nicht... weiter »

Pressemitteilung vom 19.11.2002 Nachricht vom 19.11.2002

BPI: Mit der Positivliste wird ein bereits gescheitertes Instrument ausgegraben

Den am Freitag vom Ministerium für Gesundheit und Soziale Sicherung (BMGS) vorgelegten Gesetzentwurf einer Positivliste lehnt der Bundesverband der Pharmazeutischen Industrie (BPI) kategorisch ab. „Hier wird wieder einmal ein bereits gescheitertes Instrument ausgegraben, das nur Zusatzkosten... weiter »

Pressemitteilung vom 12.11.2002 Nachricht vom 12.11.2002

BPI befürchtet regierungsbedingte Kündigungen - Rechtsgutachten belegt: Bund hat keine Gesetzgebungskompetenz beim Vorschaltgesetz

Anlässlich der heutigen Anhörung im Bundestagsgesundheitsausschuss hat der Bundesverband der Pharmazeutischen Industrie (BPI) das Beitragssicherungsgesetz unter dem Slogan „Nein zum Vorschaltgesetz – Nein zu regierungsbedingten Kündigungen“ erneut abgelehnt. Überdies belegt ein vom BPI in Auftrag... weiter »

Möchten Sie BPI-Aktuell abonnieren?

Klicken Sie hier um sich für BPI-Aktuell, den Newsletter des BPI e.V. zu registrieren.