Wir wirken

Arzneimittel sollen Krankheiten heilen und Beschwerden lindern. Dafür sorgen die Menschen, die in den Unternehmen der Pharmazeutischen Industrie arbeiten. Wie genau wirken sie daran mit? Was treibt sie an? Was sind ihre größten Herausforderungen? Hier die Antworten – offen, ehrlich und persönlich.

Wolfgang Volz (Dr. Willmar Schwabe GmbH & Co. KG)
Als Industriemeister Chemie wirkt Wolfgang Volz daran mit, dass die Qualität der pflanzlichen Arzneimittel gleichbleibend hoch ist.
Dr. Ulrich Hornung (Desitin Arzneimittel GmbH)
Als Direktor Markt und Vertrieb wirkt Dr. Ulrich Hornung an Arzneimitteln für Epilepsie mit.
Britta Mizani (Desitin Arzneimittel GmbH)
„Wir wirken daran mit, dass es Patienten schnell wieder besser geht.“
Matthias Heck (Alexion Pharma Germany GmbH)
„Patienten mit seltenen Erkrankungen dürfen nicht zurückgelassen werden.“
Steffen Weber (Dr. Willmar Schwabe GmbH & Co. KG)
Steffen Weber hat seine Ausbildung zum Chemikant in der Extraktionsabteilung eines traditionsreichen Pharmaunternehmens in Familienbesitz absolviert.
Jörg Wolters (Ruhrpharm AG)
Jörg Wolters ist seit über 20 Jahren Vorstand in einem mittelständischen Familienunternehmen.
Dr. Ute Simon (Novartis Pharma GmbH)
Als Leiterin der Klinischen Forschung wirkt Dr. Ute Simon an der Entwicklung von neuen Substanzen und Wirkmechanismen mit.
Dr. Juliane Nießen-Erkel (CHEPLAPHARM Arzneimittel GmbH)
Als Leiterin des Bereichs Drug Safety and Medical & Scientific Affairs sorgt Dr. Juliane Nießen-Erkel für die Sicherheit von Arzneimitteln.
Dr. Martin Zentgraf (Desitin Arzneimittel GmbH)
„Wir behandeln in Deutschland allein 150.000 Patienten.“
Dr. Thomas Stiefel (biosyn Arzneimittel GmbH)
„Unsere Mitarbeiter fühlen sich für die Patienten verantwortlich.“
Dr. Ulrike Küper (Pohl-Boskamp GmbH)
Als Leiterin der Arzneimittelzulassung wirkt Dr. Ulrike Küper daran mit, dass Medikamente den Patienten zur Verfügung stehen.
Dr. Kay Büchler (biosyn Arzneimittel GmbH)
Als stellvertretender Leiter der Herstellung wirkt Dr. Kay Büchler daran mit, dass die Arbeit jahrelanger Forschung auch beim Patienten zur Anwendung kommt.
Adam Faßbender (Ardeypharm GmbH)
„Am wichtigsten ist uns eine gute Patientenaufklärung.“
Wir wirken
Unternehmer mit Politik, Heilberufler mit Patientenvertretern: Beim BPI wird miteinander gesprochen. Dialog statt Konfrontation. Dafür engagieren sich auch die Menschen hinter den Arzneimitteln.