Vom Patient zum Medikament: Der Lebenszyklus eines Wirkstoffs

Pharmaforschung braucht Expertise und einen langen Atem: Am Anfang steht der Bedarf des Patienten für die Therapie seines speziellen Leidens. Dann beginnt die Wirkstoffsuche. Von rund 10.000 Molekülen, die als Wirkstoff in Frage kommen könnten, schafft es in der Regel nach etwa acht bis zwölf Jahren, gerade eine Substanz den behördlichen Zulassungsprozess erfolgreich zu absolvieren. Vorher wird ausführlich in der klinischen und vorklinischen Phase getestet. Mit der Zulassung hat das neue Arzneimittel seine Wirksamkeit, Unbedenklichkeit und Qualität bewiesen und steht den Patienten in der Versorgung zur Verfügung.

Klicken Sie sich hier durch den Lebenszyklus eines Arzneimittels und erfahren Sie aus erster Hand, wo die Herausforderungen liegen. Vier Experten, die an unterschiedlichen Schaltstellen von Forschung, Entwicklung und Versorgung wirken, berichten aus ihrem Alltag.