Belehrung nach Art. 13 DS-GVO zur Verarbeitung personenbezogener Daten im BPI e.V.

Hiermit möchten wir Sie vorab ordnungsgemäß nach Art. 13 DS-GVO belehren.

Kontaktdaten Datenschutzbeauftragter

Die Kontaktdaten des Verantwortlichen und des Datenschutzbeauftragten lauten wie folgt:

Verantwortlicher im Sinne der DS-GVO:
Bundesverband der Pharmazeutischen Industrie e.V.
Henning Fahrenkamp
Hauptgeschäftsführer und Mitglied des Vorstandes

Friedrichstraße 148
10117 Berlin
Tel: +49 30 27909-102

Datenschutzbeauftragter:
blueDatex Health GmbH
Kantstr. 30
10623 Berlin

kontakt@bluedatex.de
Tel: +49 30 88 71 24 53

Ihre Daten werden in unser Adress-System aufgenommen, um Ihre zukünftige Erreichbarkeit für den BPI e. V. zu sichern und Sie zukünftig informieren zu können. Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Absatz 1 lit. f) DS-GVO bzw. falls Sie uns Ihre Daten übermittelt haben Art. 6 Absatz 1 lit. a) D-GVO. Das berechtigte Interesse nach Art. 6 Absatz 1 lit. f) DS-GVO liegt in der Sicherstellung des internen Ablaufs.

Der Gesetzgeber hat – insbesondere für Leistungserbringer des Gesundheitssektors - vielfältige Aufbewahrungsfristen und -pflichten erlassen. Nach Ablauf dieser Fristen werden die entsprechenden Daten routinemäßig gelöscht. Sofern Daten hiervon nicht berührt sind, werden sie gelöscht oder anonymisiert, wenn die im Rahmen dieser Datenschutzerklärung genannten Zwecke wegfallen.

Sie haben das Recht

Sie haben das Recht

  • von uns jederzeit auf Antrag eine Auskunft über die von uns verarbeiteten, Sie betreffenden personenbezogenen Daten im Umfang des Art. 15 DS-GVO zu erhalten;
  • von uns die unverzügliche Berichtigung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zu verlangen, sofern diese unrichtig sein sollten, Art. 16 DS-GVO;
  • auf unverzügliche Löschung („Recht auf Vergessenwerden“) der Sie betreffenden personenbezogenen Daten beim Vorliegen der rechtlichen Gründe nach Art. 17 DS-GVO;
  • auf Einschränkung der Verarbeitung beim Vorliegen der Voraussetzungen und nach Maßgabe von Art. 18 DS-GVO;
  • auf Datenübertragbarkeit nach Art. 20 DS-GVO;
  • aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die u.a. aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO erfolgt, Widerspruch nach Art. 21 DS-GVO einzulegen. Wir werden die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einstellen, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Um Ihr jeweiliges vorstehendes Recht geltend zu machen, wenden Sie sich bitte an die oben angegebenen Kontaktadressen.