14.02.2022 | Position Liefersicherheit von lebenswichtigen Blutplasmaprodukten

Die Sicherstellung der Versorgung mit Plasmaprodukten ist zunehmend gefährdet. Auf Basis der (durch die Corona-Pandemie noch verstärkten) deutlich rückläufigen Plasmaspenden in der deutschen Bevölkerung und der langen Vorlaufzeit durch eine hochkomplexe Produktion, ist davon auszugehen, dass die Versorgung insbesondere mit Immunglobulinen ein kritisches Niveau einnehmen wird. Erste Lieferengpässe wurden dem BfArM bereits gemeldet.