Folgen für die Pharmaindustrie

Nach fast drei Jahren der Verhandlungen, wird das Vereinigte Königreich aller Voraussicht nach zum 31. Januar 2020 geordnet austreten. Das schlimmste Szenario, der sogenannte „No Deal Brexit“ ist erst einmal nicht eingetreten.

Auch das neuausgehandelte Austrittsabkommen gewährt eine „Übergangsphase“ – bis zum 31. Dezember 2020 wird im Vereinigten Königreich noch EU-Recht anwendbar sein. In der Zwischenzeit haben es sich die Verhandlungsparteien zum Ziel gesetzt, ein Handelsabkommen zu verhandeln, welches die zukünftigen Beziehungen zwischen den Parteien klar regelt. Gelingt dies nicht, wird das Vereinigte Königreich ab dem 1. Januar 2021 ein Drittstaat.