23.10.2019 10:00 - 16:30 Uhr
22. AKG Compliance Officer-Meeting

Am 23. Oktober 2019 findet in Berlin das 22. AKG Compliance Officer-Meeting statt.
 
Moderator: 
 
Kai Christian Bleicken, Rechtsanwalt und Geschäftsführer AKG e.V.,
 
Gastvortrag:
 
Dr. Philip Lüghausen Rechtsanwalt/Partner, BHO Legal | Rechtsanwälte und Patentanwalt Partnerschaft mbB.
 
Die im Mai 2018 in Kraft getretene DSGVO schickt sich entgegen landläufiger Meinung auch an, Verfahren zu vereinfachen. Mit Artikel 40 DSGVO ist die Möglichkeit eröffnet worden, datenschutzspezifische Codes of Conduct (sog. Genehmigte Verhaltensregeln) auf Verbandsebene zu schaffen. Unterworfene Unternehmen kommen damit nicht nur in den Genuss, die Einhaltung aller DSGVO-Vorgaben gegenseitig und gegenüber den Aufsichtsbehörden rechenschaftssicher nachweisen zu können. Eine wichtige Komponente ist auch die umfassende Vertrags- und Verfahrensstandardisierung zur Regelung der Zusammenarbeit zum Beispiel mit CROs, Prüfzentren und Auditoren in der pharmazeutischen Forschung und Entwicklung. Zeitaufwändige Vertragsverhandlungen allein von datenschutzrechtlichen Vereinbarungen (wie etwa Auftragsverarbeitungsverträge oder (Joint) Controllership Agreements) würden überflüssig. Dr. Lüghausen möchte die Awareness für dieses neuartige und aus seiner Sicht ausgeprochen praxisrelevante Instrument wecken und stellt Regelungsumfang- und -inhalte sowie die Vor- und Nachteile einer möglichen Implementierung durch den AKG dar.
 
Ort: in den Räumen des BPI e.V. (direkt am S-Bahnhof Friedrichstraße),
Konferenzraum 3, Friedrichstraße 147, 10117 Berlin
 
Kostenfrei – nur für Mitglieder des AKG e.V. und Gäste,
 
Das Programm finden Sie hier.
 
(Katharina Böhme, Tel. 030 3001909-30, boehme(at)akg-pharma(dot)de)