15.05.2019 10:00 - 16:45 Uhr
7. BPI-Pharmakovigilanz-Infotag – Internationalisierung

Bereits zum siebten Mal veranstaltet der Bundesverband der Pharmazeutischen Industrie e.V. (BPI) den BPI-Pharmakovigilanz-Informationstag. In diesem Jahr geben Experten Auskunft rund um das Thema „Internationalisierung“.
 
Internationalisierung und Globalisierung machen auch vor der Pharmakovigilanz keinen Halt. Über Einrichtungen wie beispielsweise das International Council for Harmonisation of Technical Requirements for Pharmaceuticals for Human Use (ICH) sollen harmonisierte Standards definiert werden, die ein einheitliches internationales Vorgehen gewährleisten.
 
Dennoch existieren unterschiedliche Anforderungen innerhalb der einzelnen Länder. Der 7. BPI-Pharmakovigilanz-Infotag beleuchtet Pharmakovigilanzanforderungen einzelner Regionen (USA, Eurasische Wirtschaftsunion/Gemeinschaft Unabhängiger Staaten („EAEU/CIS-Region“), arabische Welt, Südost-Europa, Korea, Schweiz). Namhafte Pharmakovigilanz-Experten analysieren die Pharmakovigilanz-Systeme im internationalen Umfeld, diskutieren über das Meldewesen bei Firmenverbund und Lizenzvereinbarungen und zeigen auf, was bei Phamakovigilanz-Verträgen beachtet werden sollte. Zudem wird erläutert, was unter "Global PV Intelligence" zu verstehen ist, und welcher Nutzen für pharmazeutische Unternehmen damit verbunden ist.
 
Sichern Sie sich am besten schon heute einen der 100 limitierten Plätze des „BPI-Pharmakovigilanz-Infotags“! Den Flyer finden Sie hier. Die Plätze werden nach Eingang der Anmeldung vergeben.
 
Bei organisatorischen Fragen wenden Sie sich bitte an:
Frau Julia Preusche
Tel. 030/27909-122, E-Mail: jpreusche(at)bpi(dot)de
 
Bei inhaltlichen Fragen wenden Sie sich bitte an:
Dr. Boris Thurisch
Tel. 030/27909-114, E-Mail: bthurisch(at)bpi(dot)de
 
Diese Veranstaltung wird von der Apothekerkammer Berlin zertifiziert!