16.02.2022 10:00 - 13:30 Uhr
AKG e.V. – Zuwendungen an HCPs, virtueller Werbeauftritt sowie Zusammenarbeit mit Influencern im Lichte des AKG Kodex und HWG rechtssicher gestalten

Am 16. Februar 2022 findet in der Zeit von 10:00 bis 13:30 Uhr das Seminar „Zuwendungen an HCPs, virtueller Werbeauftritt sowie Zusammenarbeit mit Influencern im Lichte des AKG Kodex und HWG rechtssicher gestalten“ statt.

Referent/in:

RAin Elisabeth Engels,
Rechtsanwältin AKG e.V.

RA Michael Weidner,
Rechtsanwalt bei Kozianka und Weidner Rechtsanwälte

„Das Heilmittelwerbegesetz (HWG) bildet unter anderem den wesentlichen rechtlichen Rahmen für Werbung im deutschen Gesundheitswesen. Denn es findet Anwendung auf die Werbung für Arzneimittel, Medizinprodukte und anderes.

Die Werbung für diese Produkte mit Zuwendungen ist nach den gesetzlichen Wettbewerbsregeln grundsätzlich verboten. Davon gibt es Ausnahmen in komplizierten und teilweise schwer verständlichen Rechtsnormen.
Zu den Zuwendungen zählen nicht nur Geschenke, sondern auch Einladungen zu (kostenlosen) Fortbildungsveranstaltungen und die vertragliche Zusammenarbeit zum Beispiel bei AWBs und klinischen Studien.
Die zu beachtenden gesetzlichen Regelungen sind weit verzweigt, sie reichen neben dem HWG über das Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) und den Berufsordnungen (MBO-Ä) bis hin zum Strafgesetzbuch (StGB).
Die Referenten werden sowohl die aus dem HWG resultierenden Kodexvorgaben als auch die gesetzlichen Möglichkeiten und Grenzen aufzeigen und anhand von Fallbeispielen aus der aktuellen Rechtsprechung sowie der Beratungspraxis den Teilnehmern das nötige Rüstzeug für die praktische Umsetzung der restriktiven Vorgaben im Unternehmen vermitteln.
Neben dem Zuwendungsverbot werden sowohl die HWG-Basics (Werbebegriff u. a.), als auch kritische Inhalte von Werbeaussagen (Irreführung, Off-Label Aussagen etc.) und Präsentationsformen der Werbung rechtlich beleuchtet.

Da auch die Digitalisierung in den Marketingstrategien mittlerweile eine sehr wichtige Rolle spielt, bilden die verschiedenen Instrumente des Onlinemarketing einen weiteren Schwerpunkt des Intensivseminars.
Dabei werden die rechtlichen Grenzen sowohl in Bezug auf die Nutzung von Social Media und die Zusammenarbeit mit Influencern, insbesondere zum Beispiel in Form von Patientenberichten-/Interviews, Blogs und ähnlichen Formaten aufgezeigt.
Rechtsanwalt Weidner wird als ausgewiesener Experte auf dem Gebiet des Heilmittelweberechts, zudem einen umfassenden Überblick über die aktuelle Rechtsprechung geben.

Hinweis: Seminar ist geplant als Online-Veranstaltung.

Kosten: 550,00 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer

Weitere Informationen finden Sie hier.

(Katharina Böhme, Tel. 030 3001909-30, boehme@akg-pharma.de)