19.06.2019 10:00 - 12:00 Uhr
Round Table: Die Industrielle Gesundheitswirtschaft – Chancen für Mitteldeutschland

Die Industrielle Gesundheitswirtschaft entwickelt sich in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen sehr erfolgreich. Die Unternehmen der Industriellen Gesundheitswirtschaft leisten nicht nur wertvolle Beiträge zur Gesundheitsversorgung. Sie sind auch ein wachsender Wirtschaftsfaktor, ein Innovationstreiber und verantwortungsvolle Arbeitgeber. Damit unterstützen sie die weitere gedeihliche Entwicklung ihrer jeweiligen Region. In einer gemeinsamen Veranstaltung mit den Wirtschaftsministerien der drei Länder möchten wir anhand konkreter Beispiele und Erfahrungen Chancen künftiger Kooperationen, die Etablierung neuer Produktionsstrukturen und Wertschöpfungsketten sowie die Anforderungen der modernen Arbeitswelt erörtern.

Die Veranstaltung findet statt am 

Mittwoch, dem 19. Juni 2019,
von 10:00 bis gegen 12:00 Uhr
in der Biocity Leipzig
Deutscher Platz 5A, 04103 Leipzig

Es ist folgender Ablauf vorgesehen:

10:00 Uhr Begrüßung - Einführung in die Agenda

Nora Schmidt-Kesseler, Hauptgeschäftsführerin NORDOSTCHEMIE

10:05 Uhr Die Industrielle Gesundheitswirtschaft in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen

Martin Dulig, Sächsischer Staatsminister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr 

Prof. Dr. Armin Willingmann, Minister für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung des Landes Sachsen-Anhalt

Valentina Kerst, Staatssekretärin im Thüringer Ministerium für  Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft

10:30 Uhr  Innovation durch Vernetzung und Kooperation

Beispiel 1: Dynamic42 GmbH, Jena, Neuartige, dreidimensionale,  humane Organmodelle
Dr. Knut Rennert, Geschäftsführer 

Beispiel 2: Kooperationsprojekt APOGEPHA – TU Dresden zur  Synthese und Charakterisierung neuartiger Derivate der Benzilsäure,  
Henriette Starke, Geschäftsführende Gesellschafterin, APOGEPHA Arzneimittel GmbH, Dresden

Beispiel 3: Produktsystementwicklung im Netzwerk – Gehirnmonitoring auf Basis der Molekularakustik
Bertram König, Vorstandsvorsitzender Sonovum AG, Leipzig

11:10 Uhr  Produktion und Digitalisierung – die Wertschöpfungskette stärken

Beispiel 1: Pharma-Produktionsstandort als Impulsgeber für die Region,
Burkart Broede, Geschäftsführer der Salutas Pharma GmbH,  Barleben

Beispiel 2: ASTEROID-WS, Innovation in der Produktion,  Bayer Weimar,  
Dr. Thomas Schubert, Head of Bayer Weimar GmbH und Co. KG

11:35 Uhr  Moderne Arbeitswelt Beispiel: Innovativer Arbeitgeber in Dresden

Dr. Jacqueline Schönfelder, Geschäftsführerin der GSK GlaxoSmithKline Biologicals NL der SB Pharma GmbH & Co. KG

11.50 Uhr Abschlussdiskussion: Gemeinsam für eine starke Gesundheitswirtschaft in starken Regionen
Moderiert von Dr. Jan Lukowczyk, Serumwerk Bernburg AG,  Vorsitzender des Landesverbandes Nordost des Bundesverbandes der Pharmazeutischen Industrie e.V.

Wir freuen uns auf Sie. Zur Erleichterung der Veranstaltungsvorbereitungen wären wir Ihnen sehr dankbar, wenn Sie uns bis zum 12. Juni 2019 per E-Mail an Frau Joline Reimer (reimer(at)nordostchemie(dot)de) mitteilen könnten, ob Sie teilnehmen werden.