11.08.2020 | Pressemeldung Dr. Zentgraf beendet seine Tätigkeit als Vorstandsvorsitzender des BPI

Dr. Martin Zentgraf hat sein Amt als Geschäftsführer der Desitin Arzneimittel GmbH niedergelegt. Damit endet satzungsgemäß auch seine Tätigkeit als BPI-Vorstandsvorsitzender. Der BPI wird in der Übergangsphase bis zur Wahl eines neuen BPI- Vorstandsvorsitzenden im Dezember satzungsgemäß durch die Stellvertretenden Vorsitzenden vertreten.

Die Weitergabe des Staffelstabs in der Geschäftsführung des Unternehmens war lange bekannt und geplant. Dr. Zentgraf hatte vor Jahresfrist entschieden, sich in diesem Jahr nicht erneut zur Wahl zu stellen.

Das Vorstandsmitglied Dr. Hans-Georg Feldmeier dankt Dr. Zentgraf für sein langjähriges Engagement beim BPI: „Martin Zentgraf hat dem BPI durch seine klaren Statements zur Arzneimittelpolitik eine starke Stimme gegeben und Respekt erlangt. In schwierigen Zeiten zunehmender Regulierung hat er stets die Belange aller BPI-Mitglieder im Blick gehabt und für unsere Branche viel erreicht. Ich danke ihm dafür und wünsche ihm im Namen des gesamten Vorstandes alles Gute für die nächste Lebens- und Schaffensphase.“

 

Der Bundesverband der Pharmazeutischen Industrie e.V. (BPI) vertritt das breite Spektrum der pharmazeutischen Industrie auf nationaler und internationaler Ebene. Über 270 Unternehmen haben sich im BPI zusammengeschlossen.

Kontakt: Andreas Aumann (Pressesprecher), Tel. 030 27909-123, aaumann(at)bpi(dot)de